Teilnahmebedingungen

(…das notwenige, vielleicht lästige aber wichtige, oft Klein-, hier aber Großgedruckte…)

  1. oppn Hoff 2017 ist eine Veranstaltung der Stadt Wernigerode, des Museumshofs Silstedt und der Musikakademie Sachsen-Anhalt im Museumshof „Ernst Koch“ in Silstedt. Sie wird von einem Vorbereitungsteam, bestehend aus Vertretern der drei genannten Institutionen, vorbereitet. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung an einem alternativen, geeigneten Ort statt. Die Veranstaltung kann unter einem Benefizzweck stattfinden, z.B. Förderung von Kinder- und Schulprojekten bzw. der dafür nötigen Personal-/Sachmittel des Museumshofes.
  2. Mit der Anmeldung zu oppn Hoff 2017 erkennen alle Musiker der sich anmeldenden Gruppe die nachfolgenden Teilnahmebedingungen vorbehaltslos an; der Gruppenverantwortliche hat zuvor das Einverständnis sämtlicher Mitwirkender seiner Gruppe eingeholt.
  3. Eingeladen zur Teilnahme sind vor allem nichtprofessionelle Musikgruppen aus dem Genre „Weltmusik“, ausgenommen sind Musikgruppen, die rechtsradikale, menschenverachtende oder fremdenfeindliche Inhalte mit ihrer Musik transportieren wollen.
  4. Die Anmeldung über das Anmeldeformular muss vollständig und rechtzeitig eingehen, unvollständige Anmeldungen werden ignoriert. Nach erfolgreicher Anmeldung erhält der Gruppenverantwortliche eine Information durch das Vorbereitungsteam. Im Anschluss daran wird – nach der Entscheidung über Auftrittsreihenfolge und Programm – eine schriftliche Vereinbarung mit dem Gruppenverantwortlichen geschlossen. Darin werden festgehalten: Zeitpunkt, Dauer, Programm, Mitwirkendenzahl.
  5. Die Gruppe erklärt sich damit einverstanden, dass der Gruppen-/Bandname sowie die Stilrichtung/das Programm auf der Website der Veranstaltung, den Websiten der Veranstalter sowie in Print- und ggf. anderen Medien zur Bewerbung der Veranstaltung veröffentlicht werden.
  6. Die Gruppe ist pünktlich zum zuvor abgestimmten Bühnentermin für Soundcheck und Aufbauprobe im Museumshof; es werden Räume im Hof als Gruppengarderoben angeboten. Aufgrund der historischen Bausubstanz und der Art des Gebäudes (Bauernhof) können es sehr einfache Räume sein. Es besteht kein Anspruch auf separate Garderoben oder Duschgelegenheiten. Auf der Bühne steht voraussichtlich bereit: Gesangsanlage mit 8 Eingängen, Mikros (dynm./Kondensator), 2 Monitore, Notenständer. Die Veranstaltung wird von einem Veranstaltungsservice betreut.
  7. Die Gruppe spielt ein Programm in der Länge von 20 – 30 Min. zur zuvor abgestimmten Uhrzeit, die genaue Dauer wird mit dem Vorbereitungsteam abgestimmt und richtet sich nach der Anzahl der angemeldeten Gruppen. Eine Verlängerung oder Verkürzung der zugesagten Spielzeit ist nur nach Absprache mit dem Vorbereitungsteam möglich.
  8. Die Stadt Wernigerode zahlt jeder Gruppe voraussichtlich einen Fahrtkostenzuschuss. Der Betrag wird im Anschluss an den Auftritt in bar gegen Unterschrift ausgezahlt. Es besteht jedoch kein Anspruch auf die Auszahlung.
  9. Die Gruppe räumt im Anschluss an den Auftritt die Bühne zügig und ermöglicht der nachfolgenden Gruppe einen ebenso zügigen Aufbau.
  10. Der Gruppenverantwortliche übermittelt dem Vorbereitungsteam nach dem Auftritt eine Werkliste gemäß den Erfassungsbögen der GEMA.
  11. Die Gruppen können am Veranstaltungsabend eigene Tonträger zum Verkauf anbieten; dabei unterliegen sie den üblichen gesetzlichen und steuerlichen Bedingungen.
  12. Sollte die Gruppe gegen eine oder mehrere der obigen Bedingungen verstoßen, kann das Vorbereitungsteam die Gruppe von der Mitwirkung an oppn Hoff 2017 ausschließen. Der Ausschluss kann auch unmittelbar am Veranstaltungstag erfolgen, sofern ein Verstoß nach Nr. 3 vorliegt.
  13. Die Gruppe und alle Mitglieder haben den Anweisung des Vorbereitungsteams und der durch sie beauftragten Personen zu folgen.

Alles verstanden? Und einverstanden? Dann geht es hier zur Anmeldung!